Die Landgemeinden des Kreises Ortelsburg

Die Landgemeinden des Kreises Ortelsburg

Vorwort

Die vorliegende Untersuchung hat die Aufgabe, mit Hilfe der vorhandenen Quellen die Entwicklung der Landgemeinden des Kreises Ortelsburg vom Beginn der Besiedlung im 14. Jahuhundert bis zur Vertreibung 1945 zu erarbeiten. Wissenschaftliche, ausschließlich den Ortelsburger Raum betreffende Veröffentlichungen liegen nur für die Ordenszeit in den Arbeiten von Saborowski* und Gollub* vor. Kurze, auf Quellenforschung beruhende Angaben finden sich in den die Siedlungsentwicklung in Preußen behandelnden Arbeiten von Kasiske*, Riel* und Rieckenberg*. Bei dieser Lage sah sich der Verfasser vor die Aufgabe gestellt, das umfangreiche, noch nicht zusammenhängend bearbeitete, teils noch unbekannte historische Quellenmaterial zu sammeln und auszuwerten. Die vorliegende Arbeit beruht zum größten Teil und zwar in der Darstellung der geschichtlichen Entwicklung der Landgemeinden bis etwa 1870 auf archivalischer Forschung. Am ergiebigsten erwiesen sich die im Göttinger Archivlager (ehemaliges Königsberger Staatsarchiv) vorhandenen Amtsrechnungen, Prästationstabellen und Grundbücher.

Besondere Schwierigkeiten bereitete die Sammlung des vielschichtigen Materials für eine lückenlose Darstellung der Zustände der Landgemeinden während der letzten Jahrzehnte vor dem Zusammenbruch. Dieses Problem konnte in Zusammenarbeit mit dem Ortelsburger Kreisvertreter Max Brenk gelöst werden, der mir zahlreiche wissenschaftlich brauchbare Unterlagen beschaffte.

Es bleibt mir noch die angenehme Pflicht, für die mir in so reichem Maße zuteil gewordene Unterstützung zu danken. Mein Dank gilt den Herren des Staatlichen Archivlagers zu Göttingen (Königsberger Staatsarchiv), Kreisvertreter Max Brenk, in besonderem Maße aber dem Göttinger Arbeitskreis, der meine Arbeit in vielseitiger Weise förderte und auch die Drucklegung des Buches ermöglichte.

Dr. Max Meyhöfer

* Saborowski, E., Besiedlung und Nationalitätenverhältnisse im Hauptamt Ortelsburg, in Masovia 30, 1925. (Auch Phil. Diss. Königsberg 1922.)
* Gollub, H., Der Kreis Ortelsburg in der Ordenszeit, in Prussia 26, 1926.
* Kasiske, K., Die Siedlungstätigkeit des Deutschen Ordens im östlichen Preußen bis zum Jahre 1410. Königsberg 1934.
* Riel, K., Die Siedlungstätigkeit des Deutschen Ordens in Preußen in der Zelt von 1410 bis 1466, in Altpr. Forschungen 14, 1937, S. 224 ff.
* Rieckenberg, H., Die Schatullsiedlung in Preußen bis zum Jahre 1714, in Altpr. Forschungen 16, 1939, S. 18-76 und S. 179-206.


Vorwort zur 2. Auflage

Kein Volk kann aus einer Geschichte desertieren.   Herm. Heimpel

Die historische Darstellung unserer Heimat ist eine Aufgabe, welche die Kreisgemeinschaft Ortelsburg e.V. stets in den Mittelpunkt ihrer Arbeit gestellt hat.

So entstand schon frühzeitig im Jahre 1957 aufgrund der Vorarbeiten unseres Landrats Dr. v. Poser das Standardwerk "Der Kreis Ortelsburg" von Dr. Max Meyhöfer. Es wurde inzwischen mehrfach nachgedruckt.

In Ergänzung zu diesem Band hat der gleiche Verfasser 10 Jahre später das Buch "Die Landgemeinden des Kreises Ortelsburg" herausgebracht. Die damalige Auflage ist lange vergriffen.

Von unseren Landsleuten wurde immer wieder ein Nachdruck angeregt. Diesen berechtigten Wünschen konnte sich die Kreisgemeinschaft Ortelsburg e.V. nicht länger verschließen.

Man kann allerdings die Geschichte der Landgemeinden nicht isoliert betrachten ohne die großen Zeitabläufe zu berücksichtigen.

Der Einfluß staatlicher Ordnung auf die Entwicklung im ländlichen Raum hat die Schaffung von Landgemeinden entscheidend beeinflußt. So entstanden nach und nach Dörfer mit einem kommunalen Gemeinschaftsleben. In dem Anhang dieses Buches haben wir deshalb Gebietskarten veröffentlicht, um unsere ostpreußische Heimat besser zu veranschaulichen. Insgesamt gesehen ist dieses Buch nicht nur für die Gegenwart als Nachschlagewerk von Bedeutung, sondern ebenso für unsere Nachwelt.

Wir hoffen, daß der Nachdruck nicht nur von unseren Ortelsburgern freudig aufgenommen wird, sondern auch dazu beiträgt, das Heimatbewußtsein unserer Jugend zu stärken.

Patenstadt Herne, den 30. Juli 1984  
Kreisgemeinschaft Ortelsburg e.V.   Gustav Heybowitz   Kreisvertreter


Inhaltsverzeichnis

  • Typtsche Entwicklungszüge der Siedlung und Landwlrtschaft in den Landgemeinden des Kreises Ortelsburg
  • Entstehung und Entwicklung des Siedlungsbildes
  • Strukturwandlungen in der Einrichtung und im Betrieb der Landwirtschaft in den Landgemeinden
  • Geschichte der einzelnen Landgemeinden in alphabetischer Reihenfolge
  • Literaturverzeichnis
  • Die Landgemeinden des Kreises Ortelsburg   Dr. Max Meyhöfer   Neuauflage 2006 der erweiterten 2. Auflage von 1984   338 Seiten   20,- €uro

    Alle Preise zuzüglich Porto und Verpackung   Anfragen und Bestellungen per eMail an Frau Sender